November 2020

Eine gute Work-Life-Balance, jetzt ganz besonders.             

In Pubs in Irland und England hängt oft ein Schild wie dieses:

Amazon.com: Wall-Color 7 x 10 Metal Sign - No Politics or Religion at The Bar - Vintage Look: Home & Kitchen

Dank dieser einfachen Regel wird manche wüste Auseinandersetzung vermieden, denn die Besitzer wissen: Es gibt Themen, die sind so emotional aufgeladen und so fundamental wichtig für Menschen, dass Diskussionen darüber den Frieden im Pub gefährden.

Jetzt, im Herbst 2020, treffen wir uns kaum im Pub (bzw. in der Beiz). Trotzdem gilt aber gerade jetzt folgende Aufforderung: «Treffen Sie sich so oft wie möglich mit ausgewählten Freunden…» (René Donzé, “Gut durchkommen durch den Corona-Winter”, NZZaS, 1.11.20). Damit in diesen Treffen Beziehungen und Freundschaften aber nicht durch wüste Auseinandersetzungen strapaziert werden, sondern liebevoll oder zumindest wertschätzend bleiben, empfehle ich unter Freunden und in der Familie vorübergehend folgende Regel:

“No discussions about Corona-politics with friends!”

Das Thema Corona möglichst wenig thematisieren, weder auf der gesellschaftlichen (Werte-) Ebene noch auf der politischen (Sach-) Ebene!

Das Konfliktpotenzial der unterschiedlichen Ansichten zur Corona-Politik auf der Sach-Ebene ist zwar nicht ganz so gefährlich – aber da Sie die Richtigkeit der Sichtweisen in Ihrem Familien- und Freundeskreis kaum werden klären können (noch müssen – ausser Sie sind Bundesrätin, BAG Direktorin oder ähnlich), empfehle ich, dieses Thema aus dem freundschaftlichen Diskurs wegzulassen. Sie verschwenden Ihre Zeit.

Deutlich gefährlicher ist die Diskussion auf der Werte-Ebene. Werte haben nämlich die Tendenz, Menschen ganz und gar zu “ergreifen”. In angeregten Diskussionen über Werte werden Sichtweisen schnell absolut und Gegensätze polarisiert. Und lösen lassen sich die Gegensätze leider nicht, denn es ist so, dass auf der Werte-Ebene konflikthafte Auseinandersetzungen sowieso nie «gelöst» werden; sie werden im besten Fall «gebändigt». Im schlechtesten Fall hingegen entzweien sie sogar beste Freundinnen und Freunde!

Also: Corona-Diskussionen meiden! Und wenn sie sich nicht vermeiden lassen, dann doch eher: Gut zuhören und die Wünsche und Bedürfnisse in den Aussagen von Freunden und Familie heraushören, nicht die Positionen. So bleibt es friedlich.


Wertekonflikte bändigen – ein Thema in Coaching, Supervision und Organisationsberatung.

Weitersagen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.