Juli/August 2019

Motivation bei der Arbeit.

Für diesen “Zweimonatsgedanken” müssen Sie sich doppelt so viel Zeit nehmen wie sonst. Das Thema: Skills und Motivation.

Londoner Taxifahrer sind stolze, bisweilen eigensinnige Persönlichkeiten. Mein Freund K. und ich wollten vom Stadtzentrum zurück zu unserer Bleibe im East End. Wir stiegen in einen klassischen „Black Cab“ und nannten als Ziel „Mile End“, das ist eine U-Bahn Station, die ganz in der Nähe unseres Zuhauses war. Der Cab fuhr uns problemlos dorthin. Dort angelangt, sagte ich dem Fahrer, er soll jetzt weiter zur „Roman Road“, unserer eigentlichen Adresse. Roman Road ist etwa 800 m von Mile End entfernt. Die zwei Minuten für diese 800 m waren begleitet von einer original Cockney Schimpftirade: „F**k, s**t tourist, if you want Roman Road, then say f***ing Roman Road, f**k, bull***t.“  Ja, er war ziemlich wütend. Wir stiegen an der Roman Road aus, leicht verwirrt. „Na ja, ein cholerischer Taxifahrer. Kann mal vorkommen.“

Einige Jahre später las ich in einem faszinierenden Buch über das menschliche Gedächtnis* von den unglaublichen Erinnerungsfähigkeiten von Londoner Taxifahrern. Sie müssen alle eine Prüfung bestehen, die ganz prosaisch „The Knowledge“ (das Wissen) heisst. Für diese Prüfung lernen zukünftige Taxifahrer durchschnittlich über zweieinhalb Jahre lang 25,000 Strassen, 320 spezifische lange Routen durch London und unzählige Orte, Sehenswürdigkeiten, Pubs, Clubs usw. Sie lernen so intensiv, dass Sie einen sichtbar grösseren Hypocampus haben als Sie und ich; der Ort, an dem Erinnerungen gespeichert werden, ist bei Londoner Taxifahrern so ausgebildet wie der Bizeps bei Gewichthebern!

Und was hat das nun mit Motivation bei der Arbeit zu tun? Dieser Taxifahrer war super gebildet und fähig, jede Strasse in London aus dem Gedächtnis heraus zu finden – auf dem kürzesten Weg. Ihn zuerst zu Punkt A fahren zu lassen, um ihm dann Punkt B als Endziel zu nennen, beleidigt seine Intelligenz und macht seine Fähigkeiten nutzlos. Und das liess uns unser Cabbie auf wunderbar ungefilterte Londoner Art auch wissen.

Wenn wir, wie dieser Taxifahrer, unser Wissen, unsere Fähigkeiten nicht einsetzen können, ist das ein grosser Ärger – und oft eine grosse Demotivation.

Deshalb: Sagen Sie von Anfang an “Roman Road”. Sorgen Sie dafür, dass Sie selbst bzw. Ihre Mitarbeiter gefordert sind. So gefordert, dass alle ihr Wissen, ihre Skills täglich anbringen können. Das ist Motivation – und es bleiben Ihnen Schimpftiraden (in welcher Sprache auch immer) erspart.

*(Hilde und Ylva Ostby: Nach Seepferdchen tauchen)

Weitersagen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.